Für das diesjährige Motto: „Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination“ (zu Deutsch: „Himmlische Körper: Mode und die Katholische Fantasie“) haben sich die Designer der wichtigsten Modehäuser, wie Versace, Gucci oder Chanel, mal wieder ordentlich ins Zeug gelegt und den Met Teppich mit ihren Kreationen gesegnet.

Eigentlich findet das Event – die Met Gala als Benefizveranstaltung für das Metropolitan Museum of Arts (kurz: Met) – hinter verschlossenen Türen statt, doch da der Pöbel natürlich draußen bleiben muss, ist das Highlight jedes Jahr der Eingang vor dem Museum, wo die Stars und Sternchen dem Motto entsprechend ihre (manchmal überraschende) Wahl der Presse präsentieren.

2018 wurde es ziemlich heilig auf dem Met Teppich und nicht wenige Stars erschienen mit Heiligenschein, Kreuzen oder Headpiece. Wir haben für Euch die diesjährigen Fashion Highs und Lows herausgesucht.

Let the Show begin:

Einer der Absoluten Lieblinge dieses Jahr war Lily Collins in ihrem modernen Nonnenkostüm von Givenchy. Perfekt abgestimmtes Outfit mit passendem minimalistischem, jedoch kreativem Make-Up und schwarzem Heiligenschein, der auch ein wenig an die Krone der Freiheitsstatue erinnert. Die elegante Kreuz-Kette von Cartier rundete den Look perfekt ab! Lily bleibt ihrem Fashion-Motto treu: weniger ist mehr!

Eine himmlische Erscheinung war dieses Jahr auch ohne Frage Blake Lively in ihrem imposanten Versace – Traum in rot und gold. Das goldbestickte Kleid schmiegte sich perfekt an ihren Körper an und die transparenten Ausschnitte an den Beinen könnten nicht besser platziert sein. Der an einen Heiligenschein erinnernde Haarschmuck setzt dem Ganzen wortwörtlich noch das i-Tüpfelchen auf.

Von diesem Auftritt werden wir nächste Woche noch schwärmen.

Ein Beitrag geteilt von Versace (@versace) am


Wir hätten sie fast nicht erkannt, doch unter dem schwarzen geometrischen Kunstwerk von Christian Dior mit Krone und Vorhang befindet sich Cara Delevigne. Im ersten Moment unglaublich elegant und im Zweiten: Oho! Und genau das macht dieses Outfit aus; Absolute Eleganz gepaart mit ganz viel Haut. Und Cara schafft es, das ganze nicht billig aussehen zu lassen. Hut ab! Oder in diesem Fall: Krone ab!


Andere erwähnenswerte Auftritte gab es außerdem von Rosie Huntington Whitely, die in ihrem Ralph Lauren Ensemble nicht hätte schöner aussehen können!

Gigi Hadid in Versace! Das Kleid schmiegte sich so perfekt an ihren Körper an, es wirkte wie aufgezeichnet.

Ein Beitrag geteilt von Versace (@versace) am

Und Jennifer Lopez in ihrem Kleid von Balmain. Trifft vielleicht nicht jedermann’s Geschmack, doch niemand kann leugnen, dass unfassbar sexy aussah!

Ein Beitrag geteilt von BALMAIN (@balmain) am

Traum(fashion)paar des Abends waren übrigens ohne Konkurrenz die heilige Mutter Maria und Jesus Christus – äh wir meinen natürlich Lana del Rey und Jared Leto! Wie ein lebendiges Gemälde von Gucci bewegten sich die zwei über den Teppich und besonders Lanas Headpiece zog alle Augen auf sich. Männer halten sich ja bekanntlich mit ihrer Auswahl etwas zurück bei der Met Gala, doch gottseidank gibt es Jared Leto, der jedes Mal beweist, dass das gar nicht nötig ist.

Die beiden fanden ihr Ensemble übrigens so toll, dass sie den Designer Alessandro Michele gleich als Begleitung mitnahmen.

So, let’s talk about Rihanna!

Als sexy Päpstin von Maison Margiela betrat sie den Teppich und stahl wahrscheinlich einigen das Blitzlichtgewitter. Auch Rihanna ist dafür bekannt, dass mehr für sie auch wirklich mehr ist. In diesem Fall hätte man sich vielleicht etwas weniger gewünscht. Obwohl, die Jacke ziemlich stylisch ist, hätte das Kleidchen etwas mehr Länge vertragen. Auch der Hut schmeichelt ihrem Gesicht nicht allzu stark. Aber hey, vielleicht kann ihr ja der Pabst selbst noch ein paar Tipps geben?!

Facebook Kommentare

Kommentare