LAGERRÄUMUNG! SICHER DIR TOP DEALSjetzt sparen

Are you a customer in Great Britain?

Visit
en.def-shop.com

Streetart-Map Berlin

Streetart-Map Berlin - Urban Art kostenlos erleben

Berlin ist ein Mekka für Kunst- und Kultur-Fans. Unzählige Museen, Galerien und täglich neue Ausstellungen lassen kaum einen Wunsch offen. Aber auch Berlins Straßen selbst sind Kunst: Streetart-Künstler aus der ganzen Welt, aber auch lokale Größen der Szene haben sich Berlins Hauswände zur Leinwand gemacht und mit überlebensgroßen Kunstwerken die Stadt verschönert.

Die Streetart-Map Berlin zeigt dir unsere 46 Lieblings-Murals und wo es langgeht, wenn du diese Wandbilder selbst aus nächster Nähe bestaunen möchtest. Und das Beste? Keine langen Schlangen oder teurer Eintritt, dafür Sonne satt im Berliner Sommer und eine kostenlose Erkundungstour der anderen Art durch die bunte Vielfalt der schönsten Kieze.

Schneller Überblick über Berlin Murals mit der Streetart-Map

Die Streetart-Map zeigt dir, an welchen Orten in Berlin du auf sehenswerte Murals lokaler und internationaler Künstler stößt. Beim Klick auf das Icon erfährst du nicht nur die genaue Adresse und die nächste S- oder U-Bahn-Station, sondern auch nähere Informationen zum Künstler und spannende Hintergründe zu den Kunstwerken.

Du möchtest möglichst viele der Berlin Murals sehen, hast aber keine Lust auf komplizierte Anfahrtswege oder langes Bahnfahren? Wähle einfach eine unserer vier Routen im Menü der Streetart-Map aus: die ausgewählten Murals erreichst du alle mithilfe einer einzigen U- oder S-Bahnlinie. Alles was du jetzt noch brauchst, ist ein Tagesticket und schon kann es losgehen!

Unser Tipp: Verabrede dich mit deinen Freunden, holt euch am nächsten Späti ein Radler und lernt Berlin von seiner schönsten Seite kennen, während ihr euch von einem Berlin Mural zum nächsten treiben lasst.

Street Art in Berlin von Jadore Tong

Foto: "!" von Jadore Tong - Wilhelmstrasse 7, 10963 Berlin

Die Routen

Berliner Streetart auf der U1-Route

Eine Vielzahl an Streetart bietet die U1-Route im Herzen der Hauptstadt, die vom Kurfürstendamm über den Nollendorfplatz und das Hallesche Tor bis zum Ostkreuz führt. Gleich 14 Murals befinden sich auf dieser Strecke. Einen Bummel am Kurfürstendamm oder eine Verschnaufpause im Gleisdreieckpark kannst du mit einer Besichtigung der Berlin Murals kombinieren.

Von Nord nach Süd: Die U8-Route

Die U8-Route führt von Nord nach Süd. Sie beginnt im Norden in Wittenau, führt über Reinickendorf und den Alexanderplatz und endet in der Hermannstraße. Ist der Alexanderplatz mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten dein Ziel und möchtest du dort ins pralle Leben tauchen, kannst du das mit deiner Entdeckungstour von Berliner Streetart verbinden. Auf der Strecke befinden sich elf Murals. Eine Besichtigung dieser Wandbilder ist auch gut mit einem Schwimmbadbesuch im Paracelsusbad oder einem Spaziergang am malerischen Landwehrkanal vereinbar.

Die Stadtbahn-Route - quer durch Berlin

Quer durch Berlin an der Spree entlang führt die Stadtbahn-Route, auf der du viele Urban Art Objekte besichtigen kannst. Die Route führt von Westkreuz über Charlottenburg, Tiergarten und die Friedrichstraße bis zum Ostkreuz. Du gelangst zu den schönsten Plätzen in Berlin und kannst dabei zahlreiche Streetart-Bilder besichtigen. Einen Besuch im Zoologischen Garten oder am geschichtsträchtigen Brandenburger Tor kannst du ebenso mit einer Besichtigung der Berlin Murals verbinden wie einen Spaziergang über die geschichtsträchtige Oberbaumbrücke.

Last but not least - die Tegel-Route

Etwas abseits vom Berliner Geschehen, ganz im Norden von Berlin, befindet sich die Tegel-Route. Dort, wo sich die Streetart-Objekte befinden, beginnt die U-Bahn-Linie U6. Die sechs beeindruckenden Murals liegen dicht beieinander in einem Tegeler Wohngebiet. Wenn auch nicht im Herzen der City, so ist der Weg nach Tegel trotzdem eine Reise wert, denn belohnt wirst du anschließend mit einem Sprung ins Kühle: der Tegeler See direkt um die Ecke lädt zum Verweilen ein.

Street Art Map Berlin

Foto: DefShop Streetwear

Streetwear in Berlin

Die besten Styles für Deine Streetart Tour in Berlin

Berlin ist natürlich nicht nur für seine große Streetart Szene bekannt, sondern auch für seinen einzigartigen Style. Wo so viele Menschen mit verschiedenen Hintergründen und Geschmäckern aufeinandertreffen geht in Sachen Streetwear eben so einiges. Und dabei ist nahezu alles erlaubt.

Sneaker - das Wichtigste zuerst

Unsere absolute Lieblingskategorie und beim Erkunden der Stadt zu Fuß ein absolutes Must-have: bequeme und stylische Sneaker. Neue Releases wie der adidas Falcon oder die verschiedenen Nike Air Max Modelle sind perfekt für Deinen Streifzug durch die Stadt und ziehen dank ihres Designs alle Blicke auf sich. Ein bißchen schlichter aber nicht weniger stylisch wird es mit dem Nike Air Force 1 oder weißen Sneakern. Die Schuhe sind schließlich nicht umsonst Klassiker und passen eigentlich zu aktuellen Trends wie Ripped Jeans oder Leggings. So musst Du weder auf Komfort noch auf Deinen Lieblings Sneaker Look verzichten.

Jogginghosen: bequem geht immer

Aber natürlich kann es auch mal ganz relaxt zugehen. Und genau da kommen die guten alten Jogginghosen ins Spiel. Die gehören ja eh schon längst zum Alltag und sind die perfekte Alternative zur Jeans. Und das ist ja auch kein Wunder, denn eine bequeme Passform und frische Streetstyles schließen sich schon längst nicht mehr aus. Grund dafür sind Sweatpants Designs von adidasNike oder Urban Classics, die nicht mehr nur auf einfaches Grau setzen, sondern die bequemen Hosen mit neuen Schnitten und satten Farben zum Hingucker machen. Ganz einfach mit einem T-Shirt oder Top kombinieren, dazu noch Deine Lieblingssneaker und Deine Streetart Tour kann losgehen.

Accessoires: Das darf nicht fehlen

Was wäre Dein Outfit ohne die richtigen Accessoires? Taschen, Caps und Sonnenbrillen dürfen schließlich nicht fehlen. Auch hier haben die 90er ihre Finger mit im Spiel. Gürteltaschen und Bodybags sind schließlich nicht umsonst gerade überall zu sehen. Und das, obwohl sie vor ein paar Jahren bestenfalls noch von Touristen und Rentnern getragen wurden. Damit haben die aktuellen Trend Taschen zum Glück nichts mehr zu tun, denn frische Farben und neues Designs sorgen für ein stylisches Update, das mit den ehemaligen Rentner Looks nichts mehr zu tun hat. Und wenn Du doch mal etwas mehr Platz für deine Utensilien benötigst, sind großzügige Rucksäcke im sportlichen Look oder Utility Style am Start.

Aktuelle Streetwear Trends: Must-haves für den Streetart Streifzug

  • Utility & Workwear Styles: Bucket Hats, Cargohosen und Jacken mit Taschen fassen den Trend des Sommers schon ganz gut zusammen. Farben wie Olivgrün, Schwarz, Beige und Grau sorgen für einen schlichten, aber coolen Look.
  • Colorblocking: Rot und Blau, Schwarz und Weiß oder gleich alle Farben zusammen. Geht alles beim Colorblocking, solange die verschiedenen Farben klar voneinander getrennt sind.
  • 90s Look: Die 80er und 90er sind definitiv zurück und gekommen, um zu bleiben. Windbreaker, Gürteltaschen, Shorts und Sneaker mit Plateausohle bleiben uns auch dieses Jahr erhalten und sorgen für Retro Vibes.
  • Neon: Klingt erst mal übertrieben, aber der aktuelle Neon Trend ist nicht ganz so krass, wie es sich anhört. Die Farben wurden ein bisschen runtergedreht, sind aber immer noch ein Hingucker. Und vor allem tragbar. Einfach mal ausprobieren, Lieblingsteile bestellen und viel Spaß bei Deiner Streetart Tour!
Defshop Newsletter

Abonniere hier unseren Newsletter und erhalte zukünftig Informationen über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von DefShop per E-Mail!

Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Gerne kannst Du Dich diesbezüglich auch an unseren Kundenservice wenden.

Datenschutzerklärung lesen

Klarna Zahlungsmethode
  • DHL Logo
  • UPS Logo