Basics: vielseitige Alleskönner in einheitlichen Farben und Formen? Nein, die meinen wir nicht. Viel besser. Wir sprechen von den Signature-Teilen, die den Look jeder Sommergarderobe definieren. Sie bilden Sommer um Sommer die Grundlage für die coolsten Trends, die jedes Jahr neu interpretiert werden, aber dabei die Grundelemente bleiben.
Damit Ihr wisst, was Ihr braucht, um absolut Summer-time en vogue zu sein, haben wir die wichtigsten Keypieces der alljährlich wiederkehrenden Strandsaison für Euch zusammengestellt. Lasst Euch inspirieren und bereichert Eure Summer Wardrobe um coole Shades, lässige Pants, sexy Swimsuits und feminine Skirts.

Sommer-Basic 1: Luftige Blusen und Shirts

Im Sommer darf es vor allem obenrum schön luftig und locker sein. Daher braucht jede Frau mindestens eine luftige Bluse und ganz viele Shirts und Tops. Zwei Trends haben es uns im Sommer 2017 dabei besonders angetan: Spaghetti–Tops und Offshoulder-Blusen. 2017 zählt zu dem Jahr des Comebacks der 80er und 90er. Also holt Eure schulterfreien Blusen und Tops raus.

Blusen und luftige Shirts

 

Sommer-Basic 2: Espadrilles

Natürlich sind wir bekennende Sneaker-Fans. Und das zu jeder Jahreszeit. Wenn es allerdings so richtig heiß wird, lieben auch wir viel Freiheit an den Füßen. Und dafür brauchen wir unbedingt Espandrilles in allen möglichen Farben und Formen. Denn die gehören zum Sommer genauso wie Eis und das Meer. Vom Metallic-Look bis hin zu sommerlichen Motvien, die Schuhe mit den Bastsohlen sind einfach DIE Sommertreter schlechthin. Und das nicht zuletzt weil auch das Reinschlüpfen so herrlich unkompliziert ist.

Espandrilles

 

Sommer-Basic 3: Maxikleider

Maxikleider sind ebenfalls ein Muss im Sommer. Peace, Love and Rock ‘n’ Roll lautet das Motto dieser Saison. Mit dem Hippie-Style kommt Ihr lässig und verspielt durch den Sommer. Auch das alljährliche Coachella Festival in der kalifornischen Wüste mutierte mal wieder zum Laufsteg ausgefallener Hippie-Looks. So präsentierten u.a. Stefanie Giesinger, Lena Meyer-Landrut, Caro Dauer und viele weitere deutsche Blogger ihre Coachella-Festival-Looks auf Instagram mit vielen luftigen Maxikleidern. Kleider mit Carmen-Ausschnitt oder figurbetonten Raffungen, Ethno-Mustern, mit Fransen oder Hekeloptik, Flower-Power oder Lochspitze, stehen im Sommer 2017 auf dem Programm und kreieren gewollte Stilbrüche. So kannst Du Dein zartes Sommerdress mit einer Jeansjacke, derben Lederboots, Wedges oder mit hohen Römersandalen kombinieren. Denn so bekommt der romantisch, verspielte Look ein rockiges Upgrade.

Maxikleider

 

Sommer-Basic 4: Sonnenbrillen

Diesen Sommer ist in Sachen Sonnenbrillen kein Platz für dezente Modelle. Egal, ob Brillen mit großen runden Gläsern oder in exzentrischer Cateye-Form – die Sonnenbrillen-Trends für diesen Sommer sind nichts für Weicheier. Im Sommer 2017 sorgen vor allem oversized Sonnenbrillen mit farbigen Gläsern in Gelb, Orange oder Rot für absolute Hingucker. Aber bitte achtet darauf, dass die Brille zu Eurer Gesichtsform passt. Runde Modelle passen sehr gut zu eckigen Gesichtern und die sogenannten Cateye-Sonnenbrillen stehen runden Gesichtern dafür deutlich besser. Ein Modell steht aber wirklich jedem und geht einfach immer: Die Pilotenbrille.

Sonnenbrillen

 

Sommer-Basic 5: Jumpsuits

Ob gemustert oder uni – Der Jumpsuit (auch Overall genannt) strahlt Lässigkeit und feminine Eleganz aus. Der große Vorteil bei diesem It-Piece? Er lässt sich hervorragend zu unterschiedlichen Anlässen stylen! Einteiler haben oftmals den Ruf des Pyjamas weg, was keines Falls gerechtfertigt ist. Denn wenn man auf auffällige Accessoires, wie einen Taillengürtel oder große Creolen setzt wird der Jumpsuit-Look zum ultimativen Ausgeh-Outfit. Auch Ketten in Gold, Silber oder Roségold sind elegant und verleihen Glamour, wovon wir Frauen nie genug haben können.

Allgemeiner Tipp: Der Jumpsuit sollte Eure Silhouette umspielen und angenehm locker sitzen. Solltest Du irgendwo Pölsterchen haben, die Du aber gerne verstecken willst, kannst Du darunter Shapewear tragen.

Jumpsuits

 

Sommer-Basic 6: Röcke

Röcke – von Mini bis Maxi – sind eigentlich das ganze Jahr über aktuell. Doch im Sommer ist alles anders. Wir lassen die wärmenden Wollstumpfhosen in der Schublade und zeigen Haut. Dabei ist es ganz egal, ob Schneewittchenteint oder fein gebräunt, das Sommer-Basic Rock liebt jede Frau. Und umgekehrt Allen voran geben Jeansröcke diesen Sommer den Ton an, denn das griffige Material ist der Stoff, aus dem Denimträume gemacht werden. Außerdem sind A-Linien-Röcke mit Knöpfen oder Zippern an der Vorderseite unsere neuen Styling-Besties. Sie sind als Fashion-Botschafter aus den Neunzigern back to the future gereist und bringen old-school Grunge zurück in unsere Stylings. Zwei Worte: We love <3. Wer mehr auf klassische Silhouetten steht, für den sind zarte Plisseeröcke in Pastelltönen oder mit kunterbunten Mustern ein Muss. Aber lasst Euch nicht von der unschuldigen Form täuschen. Die schwingenden Lieblinge zeigen sich mit T-Shirt, Kunstlederjacke und Canvas-Sneakers kombiniert von ihrer wilden Seite. Und seien wir mal ehrlich, ein bisschen Bad Girl Attitude steckt selbst im bravsten Kleidungsstück.

Röcke

 

Sommer-Basic 7: Bikinis & Badeanzüge

Mädels, macht Euch bereit für die Badesaison und holt die Bikinis, Monokinis, oder Badeanzüge raus. Denn das sind die Basics, ohne die der Sommer nur ein halber Sommer wäre. Das Coolste an ihnen ist, dass es sie in den unterschiedlichsten Variationen gibt. So ist wirklich für jede von uns DAS Teil dabei. Schnappt Euch Euer unverzichtbares Sommer-Basic in einem der angesagten Saison-Looks. Die sind 2017 nämlich aufregender denn je:

Beach Lover

Volants, Rüschen und Fleur de Lis zieren Badeanzüge, Bikinioberteile oder Höschen und erzählen von romantischer Sommerliebe. Allen voran Off-shoulder-Styles mit Carmen-Ausschnitt. Sie eignen sich allerdings eher für‘s Sonnenbaden als zum Surfen.

Beach Babe

Wer mehr auf Action à la Baywatch steht, bekommt sportive Formen, hohe Beinausschnitte und knallige Farben ganz im Stil der 80er.

Beach Fashionista

Besonders hot: Semitransparenz. Badeanzüge und die sexy Schwester des Bikinis – der Monokini in all seiner Vielfalt – zeigen sich jetzt mit See-through Elementen aus Mesh. Sie lassen etwas Haut durchblitzen, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Perfekt für Ladys, die sich im klassischen Bikini zu nackt fühlen.

Bikinis und Badeanzüge

 

 

Sommer-Basic 8: Shorts

Welches Basic gehört zum Sommer, wie die Eistüte zum Strandausflug? Richtig! Shorts. Wir lieben die kurzen Hosen und können, ja wollen in der heißen Jahreszeit gar nicht ohne sie sein! Damit es nicht langweilig wird und wirklich Jede ihre perfekte Stylingpartnerin findet, gibt es das Sommer-Basic in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Materialien.
Unser Lieblings-Evergreen – die Jeansshorts – liegt dank des 80er und 90er Comebacks mehr im Trend als je zuvor. In leichten und schweren Qualitäten, mit strukturiertem Griff oder seidig-geschmeidiger Haptik, oversized, figurbetonend, gewaschen, derbe gefärbt oder total verschlissen. Die kurze Denim mischt im Trendflow 2017 ungeniert ganz vorne mit.
Und auch luftige Stoff-Shorts sind in diesem Sommer wieder absolute #habenwollen Teile. Bunte Muster, süße Spitze und weiche, luftige Materialien heben das Höschen aufs Basic-Treppchen für die Sunshine-Garderobe. Aber Achtung! Unbedingt nur mit unifarbenen oder derben Styles kombinieren, wenn Ihr nicht gerade auf eine Pyjamaparty eingeladen seid. Andernfalls könnte sie schnell an eine Schlafshorts erinnern.

Shorts

 

Sommer-Basic 9: Chinos

Chinos sind die adretten Chiller unter den Hosen. Ihr lockerer Schnitt und die Verarbeitung aus leichten, weichen Stoffen machen sie zum Fashion-Allrounder. Hier gibt’s also Tragekomfort und Good Looks in einem Style. Einfach mega! Nicht umsonst haben wir Mädels gerade Chinos zu unserem unumgänglichen Sommer-Basic erkoren. Es ist luftig genug, damit wir in der Sonne nicht schwitzen und lang genug, um einer kühlen Brise die kalte Schulter zu zeigen. Außerdem sind die Hosen unglaublich vielseitig. Wir tragen sie zu T-Shirts, Espadrilles oder Sneakers in unserer Freizeit, oder werfen schnell einen Blazer drüber und tauschen die coolen Treter gegen Sandalen aus. So oder so – mehr chic-Coolness geht einfach nicht!

Chinos

 

Sommer-Basic 10: weiße Sneakers

Weiße Sneakers lassen sich einfach nicht vom Streetwear-Thron schubsen. Gut so! Denn wir wollen in der heißesten aller Jahreszeiten auf gar keinen Fall auf unsere weißen Turnschuhe verzichten. Sie bilden, neben Espandrilles, DIE Plattform für angesagte Sommer-Sonne-Streetwear-Stylings und das mit einer Leichtigkeit, die schon fast wieder unglaublich ist. Zu schön, um wahr zu sein? Nee, gar nicht. Sneakers im White Look gehören einfach zum Sommer. Und dabei vor allem Modelle aus luftdurchlässigem Material, wie die adidas NMD Primeknit Sneaker oder die Superga Cotu. Mit diesen und ähnlichen Tretern habt Ihr das perfekte Fashion-Fundament gefunden. Tragt sie als Stilbruch zum Plisseerock, Maxikleid und zu coolen Fransenshorts oder kombiniert sie zu Eurem Signature Look. Das Sommer-Basic setzt Euch einfach keine Stylinggrenzen. Aber vorsicht: Schmuddelwetter gibt’s auch in den Sonnenmonaten. An Regentagen vielleicht doch lieber auf dunkle Schuhe setzen.

weiße adidas Sneaker

Facebook Kommentare

Kommentare