Der selbst ernannte Latino-Sexgott Niqo Nuevo macht eigentlich Musik – angefangen beim Hip Hop widmet er sich jetzt lieber dem R’n‘B und will diesen wieder zurückbringen. War er denn je wirklich weg? Schaut man sich die deutsche R’n‘B Szene an hört es für viele bei Joy Denalane auf. Doch jetzt – dank Nuevo – nicht mehr.
In seinen Songs („Quitt“) unterteilt er Frauen gerne in Bitches und potenzielle Nachwuchsgefährten. Hören wir da etwa eine verletzte Eitelkeit heraus?
Der in Berlin aufgewachsene Musiker und Songwriter mit chilenischen Wurzeln spricht mit uns heute aber nicht über seine steile Karriere, sondern über alles, was ihn sonst so bewegt: nämlich vor allem Fashion und Trends. Schließlich ist er seit kurzem unser aktuelles Gesicht der Marke Ecko unltd.. Er sagt uns, was seine Lieblingsbrands sind, welche Trends er absolut daneben findet und welche Bedeutung seine Tattoos haben.

Schaut rein, hier und jetzt:

 

Niqo Nuevo’s neues Video „Killa“:

Facebook Kommentare

Kommentare