Ob Ihr es glaubt, oder nicht: Es gibt Leute, die halten Männer, die Shorts tragen, für würdelos. Ehrlich echt und wirklich wahr. Dass das totaler Quatsch ist, müssen wir Euch natürlich nicht erzählen – wir zeigen Euch lieber unsere Highlights der Sommer-Saison. Denn kann es etwas schöneres geben als im Sommer in T-Shirt, Shorts und Adiletten durch den Tag zu gehen? Eben. Würdelos, also wirklich…

Jeans-Shorts

Denim geht immer und so natürlich auch in Shorts-Form. Und da ist es fast schon egal, ob Baggy-Fit oder eher Skinny, blau oder grau, gekrempelt oder cropped. Jungs machen mit klassischen blauen Jeans-Short zu einem weißen T-Shirt nichts falsch. Im Sommer ist eben alles erlaubt.

Sweat-Shorts

Die Sweatpants haben längst Einzug in die Modewelt erhalten – wohl zum Unmut von Karl Lagerfeld. Sweat-Shorts sind die lässigste Variante durch den Sommer zu kommen. Hier am besten klassisch grau und weit geschnitten. Und jetzt ab an den See.

Tracksuit-Shorts

Ballon-Seide – der Stoff, aus dem die Träume der 80er Jahre sind. Tracksuits sind jedoch heute angesagter denn je und so kann man natürlich auch Shorts aus dem glänzenden Material tragen.

Chino-Shorts

Die mega praktischen Chino-Pants tragen wir im Sommer natürlich auch gerne als Shorts. Kein Wunder, passt in die großen Seitentaschen doch alles Wichtige rein. Gut aussehen tun sie auch noch. Braucht Ihr noch weitere Gründe für eine Chino-Short? Dachten wir uns.

Hauptsache bequem

Was tragt Ihr im Sommer? Oder gehört Ihr etwa auch zu denen, die Shorts nicht mögen? Sagt es uns in den Kommentaren. Wir wünschen Euch jetzt schon den besten Sommer ever.

Facebook Kommentare

Kommentare