Gerade im Urlaub möchte man das Smartphone ja eigentlich nicht die ganze Zeit vor der Nase haben und stattdessen einfach nur genießen. Wir sind total dafür, doch manchmal braucht man ein klein wenig App-Hilfe, damit man den Kopf ausschalten und das Handy machen lassen kann.

Wenn einer eine Reise macht…können diese Apps dabei helfen:

CITYMAPPER

Euch nervt es, für jeden Trip 3 unterschiedliche Apps aufrufen zu müssen? Ihr seid Euch nie sicher, wann und wo Ihr in einer fremden Stadt jetzt eigentlich nochmal umsteigen müsst?Kein Problem, Citymapper ist für Euch da!

Diese wortwörtlich ausgezeichnete App bringt Euch in der Großstadt auf schnellster Route von A nach B und zeigt Euch alle Möglichkeiten auf einen Blick, ob U-Bahn, S-Bahn, Fahrrad oder zu Fuß – und das in Echtzeit.

Im Go-Mode bekommt Ihr automatisch bescheid, wann Ihr aus- oder umsteigen müsst und könnt Eure Freunde über Social-Media Kanäle, wie WhatsApp, live wissen lassen, wann Ihr am ausgemachten Treffpunkt ankommt, sodass keiner mehr unnötig warten muss.

Citymapper bedient Städte auf der ganzen Welt und Ihr könnt sogar für weitere Städte voten!

Was will man mehr?!

TRIPLINGO

Essentiell für Eure nächste Reise: Natürlich eine Übersetzer App! TripLingo hilft Euch mit der Sprache und noch viel mehr. Abgesehen von häufig genutzten Phrasen (von formal über lässig bis Slang), einem direkten Übersetzer mit Mikrofon und sogar der Option mit einem professionellen Dolmetscher zu telefonieren, bietet die App eine Audio-Unterricht Funktion inklusive Flashcards und Quiz-Modus.

Wer dazu nicht nur einzig und allein die Sprache, sondern auch ein bisschen die dazugehörige Kultur eines Landes kennenlernen möchte, ist bei TripLingo genau richtig; Die Rubrik „Culture Crash-Kurs“ erklärt Euch in mehreren Kategorien einiges über die lokale Etikette und landestypischen Sitten. Seid Ihr zum Beispiel auch immer verwirrt, wieviel Trinkgeld Euch jetzt eigentlich nicht wie einen knauserigen Deutschen aussehen lässt? Mit Hilfe des eingebauten Taschenrechners, kann Euch TripLingo das Trinkgeld berechnen und die Währung natürlich auch gleich umrechnen.

Und das waren noch nicht einmal alle Features dieser tollen App! Probiert es aus!

TIMEOUT

In der eigenen Heimatstadt weiß man meistens genau was wann wo abgeht, doch wenn man in einer fremden Stadt ausgehen möchte, muss man sich entweder auf mündliche Tips verlassen, oder online mehrere Venues abklappern. Und doch bleibt immer der Gedanke, dass man womöglich gerade eine bessere Party verpasst. Das hat nun ein Ende mit der App von Time Out.

Alles auf einen Blick: Bars, Restaurants, Attraktionen, Events. Findet die geheimsten Konzerte, das beste Essen und die einmaligsten Events mit Time Out. Ihr könnt sogar Tickets direkt über die App kaufen!

Egal in welcher Stadt Ihr Euch befindet – von Hong Kong über Paris bis Los Angeles bringt Euch Time Out die besten Erlebnisse!

UBER / LYFT

Ja, die meisten kenn sie schon, doch das ändert nichts daran, dass die Taxi-Apps Uber und Lyft einfach unglaublich praktisch sind.

Sie funktionieren beide gleich: Setzt einen beliebigen Ort oder Euren Standort als Abholort fest und lasst Euch innerhalb weniger Minuten an Euer ausgewähltes Ziel bringen. Ohne Bargeld (Eure Kreditkarte wird vorher gespeichert), dafür mit Transparenz; Sobald ein Fahrer für Euch gefunden wurde, zeigen beide Apps Namen, Auto und Kennzeichen des Fahrers an. Außerdem wird Euch auf einer Karte live gezeigt, wo der Fahrer sich gerade befindet, damit ihr nicht längere Zeit im Regen stehen müsst.

Sowohl Uber als auch Lyft bieten unterschiedliche Fahrerlebnisse an; Ihr könnt Euch entweder ein eigenes Auto für Euch und Eure Begleitung bestellen, oder die etwas günstigere Variante wählen und Euch die Fahrt mit einer fremden Person teilen, die in die gleiche Richtung fährt und die der Fahrer entweder vor oder nach Euch abholt.

Uber und Lyft nehmen sich preislich fast nichts und beide sind weitaus günstiger als ein übliches Taxi.

Also was darf es sein: Schwarz oder Pink? 😉

SIT OR SQUAT

Im Urlaub ist man ja bekanntlich beim Sightseeing etwas länger auf den Beinen. Da kann es schon mal vorkommen, dass man plötzlich mitten auf der Straße den dringenden Dang verspürt eine Toilette aufzusuchen. Doch wohin? In einer fremden Stadt weiß man ja nicht unbedingt, wo es öffentliche Toiletten gibt für die man nicht zahlen muss.

Gar kein Problem, Sit Or Squat schafft Abhilfe!

Diese wunderbare App zeigt Euch mit Hilfe Eures Standortes an, wo es in Eurer Nähe öffentliche Toiletten gibt, inklusive Details zum Ort, und ob Ihr Euch dort jeweils ohne Bedenken hinsetzen könnt, oder lieber einen Abstand zwischen Klobrille und Popo behalten solltet. Dabei steht die Farbe Grün für „Sit“ und Rot für

„Squat“.

Das Gute dabei: Ihr könnt nach Eurem Toilettengang auch selbst eine Bewertung abgeben und eventuelle Kritiken oder Lob richtig stellen.

Spülen nicht vergessen !

 

Facebook Kommentare

Kommentare