Ihr kennt das: In der Mode kommt alles, aber wirklich alles zurück. Wie sagte Q-Tip schon in den 90ern im unglaublichen Opener „Excursions“ des wohl besten A Tribe Called Quest Albums „The Low End Theory“? „I said, well daddy don’t you know that things go in cycles“ – und genau so ein Cycle schließt sich jetzt erneut. Leute, keep it comfy, die Baggy Jeans sind zurück.
Oh, was haben mich meine Eltern damals verflucht, als ich als Skateboarder natürlich Baggy Jeans getragen habe, die immer drohten auf die Knie zu rutschen und den ein oder anderen Blick auf meine Boxershorts gewährten. Wir haben alle Oversized getragen, als es den Begriff noch gar nicht gab. Baggy Jeans waren damals wie heute einfach unfassbar bequem, was gerade beim Skaten geholfen hat.
Speaking of Skateboarding: Unser aller liebstes Hobby erlebt durch Corona-bedingte Schließung von Sportstätten und Fitness-Studios seit letztem Frühling seinen zweiten, dritten oder gar vierten Frühling. Skaten ist wieder angesagt und zwar so angesagt, dass sich auch die älteren Semester wieder aufs Brett wagen.

Nicht nur Skater machen beim lässigen Trend von 2000 mit. So outen sich auch Rapper Christian Combs – Sohn von Legende P.Diddy – oder auch Elias und Loredana als Fans der neuen Bequemlichkeit. Und warum auch nicht? Wenn Mode uns eins beigebracht hat, dann das: Wear whatever the fuck you want to wear. Im Zweifel kommt eben alles irgendwann mal wieder zurück.

Trag’ ‘ne Baggy wie Elias: