Im heutigen Stylecheck haben wir es mit einem wahrhaften Rap-Urgestein zu tun: Afrob. Seit nun über 20 Jahren ist Afrob in der Hiphop-Szene aktiv und gilt bis heute als einer der wichtigsten Wegbereiter des deutschen Rap. Mit Homie Samy Deluxe gründete er schließlich ASD – eine DER Rapcrews schlechthin. Wie gesagt, so richtig weg war Afrob nie und wegzudenken schon gar nicht. Was sich mit der Zeit aber stetig änderte: der Style. So langsam legte er die Baggypants ab und fing an sich ein wenig mehr für Mode zu interessieren, aber das alles erzählt er Euch detailliert in der aktuellen Stylecheck-Folge.

Was seinen Style angeht ist er recht zurückhaltend und kann kurz zusammenfassen: „Ich bin nicht Kanye West.“ Außerdem gibt er preis, was sein teuerstes Stück im Kleiderschrank ist, worin er sich selbst für besonders gut aussehend hält und was er an Frauen gut findet. Außerdem erklärt er, wie sich sein Haschischkonsum auf seine T-Shirts auswirkt.

Aktuell ist Afrob mit seinem neuen Album „Mutterschiff“ am Start, welches am 23. September veröffentlicht wird. Wer also Bock auf echten Legenden-Rap hat, sollte sowohl in das Album, als auch in den Stylecheck reingucken und -hören.

Facebook Kommentare

Kommentare